Anigu Tierisch gute Software

  1. Nutzer bezeichnet den Verein oder die Privatperson, die die Softwarelizenz erwirbt

Anforderungen an den Nutzer

Nutzer bezeichnet im Folgenden denjenigen, mit dem der Nutzungsvertrag geschlossen wird. Der Nutzer kann dann weitere Accounts anlegen.

Nutzer kann eine natürliche oder eine juristische Person sein.

Diese Software ist dazu geschrieben, Tieren zu helfen. Deshalb ist die Verwendung nur solchen Nutzern gestattet, die sich an folgende Bedingungen halten.

Tierschuztarbeit des Nutzers

Der Nutzer hält sich bei seiner Arbeit an das deutsche Tierschutzgesetz und die weiteren Rechtsvorschriften zum Umgang mit Tieren.

Hierzu zählt insbesondere, dass körperliche Eingriffe wie das Kupieren, eine Kastration oder eine Euthanasie nur bei Vorliegen eines wichtigen medizinischen Grundes erfolgen.

Öffentlichkeitsarbeit des Nutzers

Diese Bedingungen gelten für alle Veröffentlichungen, die der Nutzer im Zusammenhang mit seinen Tieren macht. Sie gelten unabhängig davon, ob die Software eine Rolle bei der entsprechenden Veröffentlichung gespielt hat.

Der Nutzer droht in keiner seiner Veröffentlichungen mit dem Töten von Tieren, insbesondere nicht wenn dies dazu dient zur Adoption von Tieren oder zu Spenden auf zu rufen. Dies gilt sowohl für Tiere, die der Verein aktuell betreut, als auch Tiere von dritten, die der Verein übernehmen möchte oder um die sich der Verein sorgt.

Es dürfen nur Eigenschaften der zu vermittelnden Tiere öffentlich angepriesen werden, die nach bestem Wissen des Nutzers den tatsächlichen Eigenschaften des Tieres entsprechen. Hierbei kann der Nutzer auch die Angabe von dritten (zum Beispiel den Vorbesitzern) verwenden, wenn davon aus zu gehen ist, dass die Angaben zuverlässig sind. Es sollte vor der Vermittlung darauf hingewisen werden, dass das Verhalten dies Tieres natürlicher weise in Zukunft davon abweichen kann.

Insbesondere bei der Haltung in großen Gruppen oder falls zu dem Tier vorher kein individueller Bezug bestand ist eine sichere Beschreibung des Verhaltens üblicherweise nicht möglich. In diesem Falle sollte auf eine Angabe des Verhaltens verzichtet werden.

Vermittlungsarbeit des Nutzers

Dieser Abschnitt gilt für alle Tiere, die vom Nutzer vermittelt werden. Als Vermittlung gilt hierbei auch der gewerbliche Verkauf oder ein Verschenken.

  1. Das primäres Augenmerk des Nutzers soll darauf gerichtet sein, ein möglichst gutes und passendes Zuhause für das Tier zu finden.
  2. Es dürfen nur Tiere öffentlich zur Adoption beworben werden, die vom Interessenten besucht werden können.
  3. Möglichen Adoptanten gegenüber darf nicht öffentlich damit geworben werden, dass einem Tier der Tod oder eine vermeidbare gesundheitliche Beeinträchtigung durch seine aktuelle Haltung droht. Dies gilt sowohl für die endgültige Vermittlung als auch für die öffentliche Suche nach Pflegeplätzen.
  4. Vor einer Übernahmeentscheidung wird ein persönliches Treffen des Interessenten mit dem Tier angestrebt. Sofern der Charakter des Tieres die Übernahmeentscheidung beeinflusst (zum Beispiel bei Katzen/Hunden), ist ein persönliches Treffen die Regel. Als Entscheidung gilt hierbei:
    1. die Vereinbarung oder das Zahlen einer Gebühr für das Tier, sofern kein Wiederrufsrecht besteht, bei dem der gezahlte Betrag vollständig zurück erstattet wird und das der Übernehmende nach dem Kennenlernen des Tieres ausüben kann
    2. oder die unwiderrufliche Vereinbarung zur Übernahme des Tieres, falls die übernahme unentgeldlich erfolgt.
    Als Gebühr gelten hierbei auch Teilbeträge, wie zum Beispiel Reservierungs- oder Transportgebühren
  5. Übernimmt der Nutzer regelmäßig von dritten Tiere und vermittelt diese, so hat er sich davon zu überzeugen, dass dieser dritte auch die an den Nutzer gestellten Anforderungen an die Haltung der Tiere stellt.
    Für den dritten darf die Übernahme keinen gewerblichen Charakter haben. Dies wäre insbesondere dann der Fall, wenn eine Übernahmegebühr an den dritten gezahlt wird, die nicht deutlich unter den Aufwendungen liegt, die der dritte für das Tier hatte.

Datenschutz

Der Nutzer ist selbst für die Einhaltung der Datenschutzgesetze verantwortlich. Er achtet insbesondere darauf, welchen Personen er Zugang zur Software und den darin enthaltenen Daten gibt.

Dies betrifft unter anderem das Gebot der Datensparsamkeit: Es sollten nur die Daten erhoben werden, die wirklich für die Vermittlung relevant sind. Insbesondere das Ausfüllen einer umfangreichen Selbstauskunft vor dem ersten Kennenlernen des Hundes kann aus Datenschutzsicht problematisch sein. Dies zu bewerten liegt jedoch im Aufgabenbereich des Nutzers.

Der Nutzer kann in der Software die Daten zu seinen Tieren, unter anderem auch Adoptanten, Finder, Besizter und andere mit den Tieren in Bezug stehende Personen, sowie Daten zu diesen Personen speichern und organisieren. Des weiteren werden Daten zu den Personen, die sich an der Software angemelden können, gespeichert. Der Nutzer kann personenbezogene Daten (Kontaktdaten) in der Software selbständig löschen. Es obliegt hierbei dem Nutzer, sämtliche Nutzungsorte der Daten (z.B. Kopien, mehrfacheingaben, erwähnungen in Vertragsdokumenten, ...) zu löschen.

Es werden Schnittstellen angeboten, um die Daten in andere Systeme, zum Beispiel auf die Websiete, zu exportieren. Es liegt im Aufgabenbereich des Nutzers, die Schnittstellen und Zugriffsrechte so zu konfigurieren, dass hierbei nur die erlaubten Daten exportiert werden.

Die Anigu UG (haftungsbeschränkt) wertet die vom Nutzer gespeicherten Personendaten nicht aus. Es werden jedoch anonymisiert die Daten der Tiere ausgewertet, um jährlich die Lizenzgebühr neu zu berechnen. Der Nutzer stellt die Anigu UG (haftungsbeschränkt) von TODO Behauptung, dass personenbezogene Daten rechtswidrig verarbeitet oder genutzt werden

Im Falle eines Zahlungsverzuges behält sich die Anigu UG (haftungsbeschränkt) eine Sperrung des vollständigen Online-Zugangs des Nutzers vor. Vor einer Sperrung wegen Zahlungsverzug wird der Nutzer 14 Tage im Voraus gewarnt.

Der Nutzer kann die Daten zu seinen Tieren und Kontakten im Rahmen eines XML-Exports erhalten. Daten über vergangene Änderungen (Änderungsverlauf), Einstellungen und über angelegte Accounts sowie deren Rechte werden nicht exportiert. Bei Vertragsende oder Sperrung wird der Zugriff auf die Daten gesperrt und die Daten werden danach in Absprache mit dem Nutzer gelöscht. Die Anigu UG (haftungsbeschränkt) wartet mit der Löschung nach der Sperrung mindestens 30 Tage, ist danach jedoch zur Löschung berechtigt, selbst wenn der Nutzer seinen Export noch nicht angefordert hat. In diesem Falle können keine exportierten Daten mehr an den Nutzer übergeben werden.

Der Serverstandort ist in der EU.

Preise

Es werden die Tierzahlen des vorangehenden Jahres genutzt, um einen Punktewert zu bestimmen. Aus diesem wir der Monatspreis berechnet.

Eigener Tierbestand
Es werden die Tiere gezählt, die im vergangenen Jahr in der Organisation waren, ausgenommen Pensionstiere. Hierzu zählen alle Tiere, die in dem Jahr mehr als 24 Stunden in Obhut der Organisation waren, zum Beispiel in den eigenen Einrichtungen oder auf Pflegestellen. Es macht keinen Unterschied, wie lange die Tiere dann in der Organisation waren.

Tierart Punkte pro Tier
Hunde, Kühe, Pferde, Schafe, ähnliche große Tiere 50
Katze, Frettchen, Streifenhörnchen 25
Mäuse, Hamster, Ratten 5
Chinchillas, Degus, sonstige Kleintiere, Reptilien 10
Wellensittich, Finken, Kanarienvogel 5
andere Vögel 10

Pension
Es wird für jede Tierart die Anzahl der Übernachtungen im vergangenen Jahr gezählt. Jeder Tagesgast wird wie eine Übernachtung gewertet.

Tierart Punkte pro Übernachtung
Hunde, Kühe, Pferde, Schafe, ähnliche große Tiere 10
Katze, Frettchen, Streifenhörnchen 5
Mäuse, Hamster, Ratten 1
Chinchillas, Degus, sonstige Kleintiere, Reptilien 2
Wellensittich, Finken, Kanarienvogel 1
andere Vögel 2

Nach diesen Punkten wir der Preis berechnet:

Punkte Preis
bis 117 15 € pro Monat
118 - 1536 20 € pro Monat
1537 - 3863 25 € pro Monat
3864 - 6802 30 € pro Monat
6803 - 10221 35 € pro Monat
10222 - 14037 40 € pro Monat
14038 - 18197 45 € pro Monat
18198 - 22661 50 € pro Monat
22662 - 27398 55 € pro Monat
27399 - 32385 60 € pro Monat
32386 - 37602 65 € pro Monat
37603 - 43031 70 € pro Monat
43032 - 48660 75 € pro Monat
48661 - 54477 80 € pro Monat
54478 - 60470 85 € pro Monat
60471 - 66630 90 € pro Monat
66631 - 72950 95 € pro Monat

Für höhere Punktezahlen oder spezielle Fälle erhalten Sie ein individuelles Angebot.