Anigu Tierisch gute Software

Tiere aufnehmen

Fundtiere und Abgabetiere ins Tierheim aufnehmen

Du hast mehrere Möglichkeiten, ein Tier auf zu nehmen:

  • Als Fundtier
  • Als Abgabetier, zum Beispiel von einer Privatperson oder einem (anderen) Tierheim
  • Als Verwahrung. Verwahrungen kannst du wie Tierpensionen eintragen.
  • Als Pension, siehe hierzu die Tierpensions-Buchung
  • Als Bestand wenn du neu beginnst, die Software ein zu setzen – wobei du hier natürlich auch gerne die vergangenen Funde/Abgaben eintragen kannst, damit die Tierhistorie vollständig ist.

Wenn ein Tier mehrfach aufgenommen wird (zum Beispiel mehrere Pensionsaufenthalte oder nach einer fehlgeschlagenen Vermittlung), legst du dies als weitere Punkte zum Tier an.

Fundtiere

Gehe auf die Startseite und wähle Neuer Vorgang.

Wähle den Vorgang Fundtier

Formular Neuer Fund

Wenn der Finder bekannt ist, trage seinen Namen und die Adresse ein. Sollte das Tier von der Polizei übergeben worden sein, kannst du auch deren Adresse und Kontaktdaten eintragen.

Erfasse die dir bekannten Details zum Fund. Dein Administrator kann hier weitere Felder hinterlegen, falls du dies brauchst.

Lies den Chip des Tieres aus und trage ihn in das Formular ein. Du erhältst nun einen Hinweis, falls das Tier schon in der Datenbank ist.

Trag die Daten des Tieres ein. Du musst die Tierart und das Geschlecht eintragen.

Such dir einen Namen aus. Du kannst den Namen später ändern, wenn der echte Name bekannt ist.

Wenn du mit einem Smartphone oder Tablet einträgst, klicke auf den Bild-Button, wähle die Option ein Foto auf zu nehmen und mach ein Foto von dem Tier. Es wird dann direkt hochgeladen und mit dem Tier gespeichert.

Wähle unter Unterkunft aus, wo das Tier nun untergebracht wird.

Speichere das Formular, um den Fund an zu legen.

Derzeit ist noch keine automatische Prüfung möglich.

Gehe auf die Webseite der Anbieter und gib dort die Chip-Nummer ein.

Suche das Tiere in der Liste der aktuell aufgenommenen Tiere.

Klicke auf den Namen des Tieres, um seine Stammdaten zu öffnen

Fundrückgabe

Wähle nun den Tab Zeitlinie

Klicke auf den Button Fundrückgabe.

Trage die Kontaktdaten des Eigentümers ein.

Speichere die Rückgabe.

Abgabetiere

Gehe auf die Startseite und wähle Neuer Vorgang.

Wähle den Vorgang Abgabe

Neue Abgabe

Trag die Daten des Halters und den Abgabegrund ein. Je nach Einstellungen deiner Organisation hast du noch weitere Felder wie die Abgabegebühr.

Erfasse nun Name, Tierart und die zur Identifikation erforderlichen Infos der abgegebenen Tiere

Du kannst jetzt speichern.

Auf der Seite der Abgabe kannst du den Abgabevertrag erstellen. Diesen kannst du direkt drucken und vom ehemaligen Halter unterschreiben lassen.

Gehe auf die angelegten Tiere und fülle mit dem Halter zusammen alle weiteren Informationen aus. Du kannst auch vergangene Tierarztberichte eintragen, Medikamentengaben festlegen und das Tier direkt zur Vermittlung frei geben.

Die Übernahme kannst du wie eine Abgabe erfassen.

Gib als Kontaktdaten des vorherigen Eigentümers die andere Organisation an.

Bei einem Abgabetier kannst du selbst über das Tier verfügen und selbst entscheiden, ob du es vermittelst und an wen du es weiter gibst.

Bei einem Pensionstier gibt es einen Kunden / Eigentümer, der dir das Tier nur überlässt, aber noch über das Tier entscheiden kann. Verwahrungen für Behörden sind deshalb auch Pensionen, bis sie freigegeben werden.

Bestand aufnehmen

Gehe auf der Startseite auf Neuer Vorgang.

Wähle Anfangsbestand

Neuer Anfangsbestand

Wähle als Zeitpunkt die Zeit, zu der du den Anfangsbestand erfassen willst. Zum Beispiel den 1.1. um 0:00.

Du kannst nun ein neues Tier anlegen oder das bestehende Tier angeben.

Gib die Unterkunft an, in der sich das Tier zum gewählten Zeitpunkt befunden hat.

Speichere

Das Tier ist nun in dieser Unterkunft. Wenn sie sich ändert, erfasse eine neue Änderung der Unterkunft.

Ja, ein Anfangsbestand kann jederzeit erfasst werden.

Die Funktion sollte nicht für Abgaben genutzt werden. Die Funktion kann jedoch hilfreich sein, falls von einem anderen Träger Einrichtungen übernommen werden oder erst nachträglich mit der Pflege von bestimmten Tieren in der Tierverwaltung begonnen wird.

Verwahrung

Erfasse die Verwahrung wie eine Pension. Wähle als Enddatum das Datum, an dem die Verwahrung vorraussichtlich endet.

Wenn die Behörde das Tier an den Eigentümer zurück gibt oder dich beauftragt, es an den Eigentümer heraus zu geben, erfasst du das Pensionsende.

Sobald du das Tier übernimmst, also das Eigentum an dich über geht, trägst du es als Abgabe ein. Die Pension wird dann auch automatisch als beendet gekennzeichnet.